Pflegeleitbild

Als ambulanter Pflegedienst bieten wir unsere Dienstleistung allen Menschen an, die Beratung, Pflege und Hilfe im Bereich der häuslichen Alten- und Kranken- und Behindertenpflege in Anspruch nehmen möchten. Unsere Zielsetzung ist die Fähigkeit der Menschen, die sich an uns wenden, zu fördern und zu erhalten, um ihr Leben so unabhängig wie möglich führen und gestalten zu können. Durch den Aufbau einer vertrauten Beziehung und gegenseitige Anerkennung versuchen wir unseren Patienten eine Unterstützung in Ihren Lebensaktivitäten zu geben.
Zu unserem humanistischen Grundverständnis gehört, jeden Menschen in seiner Ganzheit und Einzigartigkeit wahrzunehmen und ihm mit Toleranz und Achtung zu begegnen.

Unser Verständnis von Pflege

Der pflegebedürftige Mensch mit seinen persönlichen Bezugspersonen steht im Mittelpunkt unseres Pflegedienstes; er ist der primäre Grund unserer Existenz.

Wir Mitarbeiter des Lazarus-Hilfdienstes sehen unsere Hauptaufgabe darin, jeden Menschen unter Berücksichtigung seiner physisch-funktionalen, psychosozialen, geistigen, spirituellen und kulturellen Bedürfnisse sowie Fähigkeiten umfassend zu pflegen mit dem Ziel, ein selbstbestimmtes Leben führen zu können. Ist die Eigenverantwortung und Selbständigkeit eingeschränkt oder zur Zeit nicht gegeben, sehen wir unsere Aufgabe darin, diese wieder herzustellen oder beratend und unterstützend dem Patienten sowie seinen Angehörigen zur Seite zu stehen.

Unser oberstes Gebot lautet: Jeder pflegebedürftige Mensch und seiner Bezugsperson – ob „Alt oder Jung“ – hat das Recht, mit Würde und Respekt behandelt zu werden.
Unser oberstes Ziel ist es, eine fördernde Atmosphäre zu schaffen unter Einbeziehung aller an der Pflege Beteiligter, um so ein hohes Maß an Wohlbefinden und Unabhängigkeit des von uns zu pflegenden Menschen bei zuhalten beziehungsweise zu erreichen.

Wir wahren die Schweigepflicht über die von uns zu pflegenden Personen und schützen die uns anvertrauten Daten der Menschen und ihren Familienangehörigen.

Wir verpflichten uns, die Würde des Menschen voll und ganz zu akzeptieren, die Würde des Sterbens zu wahren und Sterbende in ihrer letzten Lebensphase und ihre Angehörigen mit besonderer Verantwortung beizustehen und zu begleiten.

Unsere Pflege orientiert sich am Pflegemodell „Fördernde Prozesspflege“ nach Krohwinkel und wird in der Organisationsform der Bezugspersonenpflege durchgeführt.

Um eine vertraute Beziehung zwischen unseren Mitarbeitern und dem pflegebedürftigen Menschen herzustellen und zu ermöglichen, wird in unserer Dienstplanung darauf geachtet, dass ein häufiger Wechsel der Mitarbeiter vermieden wird.

Wir gehen offen auf unsere pflegenden Mitmenschen zu und machen keinerlei Unterschiede zwischen anderen Kulturkreisen oder Konfessionen. Wir versuchen gemeinsam, nach den individuellen Bedürfnissen unsere Versorgung und unsere Hilfestellungen auszurichten.
Die ganzheitliche Pflege wird umfassend geplant und pflegeprozessorientiert und kosteneffektiv gestaltet. Die Einbeziehung des Familiensystems in den Pflegeprozess ist für uns selbstverständlich.

Erkenntnisse der Pflegewissenschaft und Pflegeforschung lassen wir in unsere Pflegepraxis mit einfließen.

Die von uns erstellten Pflegedokumentationen werden jederzeit für unseren Patienten und den behandelnden Ärzten – nach Genehmigung durch den Patienten – zur Einsicht bereitgestellt.

Zusammenarbeit

Wir tauschen regelmäßig einmal wöchentlich Informationen und Erfahrungen im Dienstgespräch mit allen Pflegefachkräften aus, um ein hohes Kommunikationsniveau sowie einen optimalen Informationsfluss und einen gleichstarken Wissensstand zu erreichen.

Wir versichern die partnerschaftliche Zusammenarbeit unseres Pflegedienstes mit verschiedenen Berufsgruppen und mit allen anderen Gesundheits- und Sozialdiensten, um die soziale Integration des pflegebedürftigen Menschen und seiner Bezugspersonen zu fördern und sicherzustellen.

Ein selbstverständliches Anliegen ist die transparente Information für die Öffentlichkeit.

Führungssystem

Im Rahmen eines partizipativen Führungskonzept sichert die Unternehmensleitung eine fachlich-qualitative Pflegeleistung durch engste Zusammenarbeit mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Lazarus-Hilfsdienstes.

Die Arbeit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist teamorientiert und von Offenheit, Vertrauen und gegenseitiger Bereitschaft geprägt.

Die Unternehmensleitung fördert die Fort- und Weiterbildung jedes einzelnen Mitarbeiters nach Wissenstand und Ausbildungsstand mit dem Ziel, die Pflegekompetenz ständig weiter zu entwickeln, um so die von den Mitarbeitern erarbeiteten Pflegestandards fachlich umzusetzen und jederzeit nach dem neuesten Wissen zu überarbeiten.

Jede Mitarbeiterin und Mitarbeiter wird in unserem Team die Möglichkeit gegeben, sein höchstes persönliches, berufliches und soziales Potential zu verwirklichen.

Das kreative Denken und die Förderung der aktiven Mitarbeit auf allen Ebenen der Pflege ist unser Anliegen.

Die Schaffung eines möglichst stressfreien und angenehmen Arbeitsklima für alle unsere Mitarbeiter unseres Pflegedienstes ermöglicht es, Zufriedenheit und Erfüllung in der Ausübung des Dienstes zu finden. Damit kommen wir den Wünschen der pflegebedürftigen Menschen und ihren Angehörigen entgegen und vermeiden eine hohe Fluktuation im Pflegeteam.

Zu einer Atmosphäre der Offenheit und des Vertrauens möchten wir beitragen, um auch in Konfliktsituationen die verschiedenen Standpunkte zu berücksichtigen und gemeinsam eine Lösung finden zu können.

Nachwort

Das vorliegende Pflegeleitbild dient als wichtige Grundlage und Orientierungshilfe für unsere Arbeit, um die Pflegequalität weiter zu verbessern und zu entwickeln mit dem Ziel, Gesundheit und Ressourcen von jedem einzelnen pflegebedürftigen Menschen im ambulanten Bereich zu fördern und zu verbessern.

Der Bereich Pflege ist an die gesellschaftlichen und ökonomischen Entwicklungen im Gesundheitswesen gebunden. Dadurch sind wir gefordert, unsere Arbeit an wirtschaftliche Gegebenheiten anzulehnen und ggf. anzupassen. In den Fällen, in denen die Finanzierung nicht ausreichend gewährleistet ist, suchen wir für unsere Patienten in Zusammenarbeit mit deren Angehörigen nach individuellen Möglichkeiten. Wir sehen unsere Aufgaben auch darin, die Interessen unserer Patienten gegenüber dem Gesetzgeber wie z.B. Pflegekassen, Sozialämter, Versorgungsämter oder anderen Institutionen zu vertreten.

Mit den Zielen dieses Leitbildes identifizieren sich sowohl alle Mitarbeiter als auch die Unternehmungsleitung. Die praktische Umsetzung dieses Leitbildes und die ständige Aktualisierung des von uns erstellten Leitbildes ist für uns ein wesentlicher Punkt bei der qualifizierten Versorgung unserer von uns zu pflegenden Personen.