Alten- und Krankenpflege

Alten- und Krankenpflege in Leverkusen – rundum versorgt mit dem Lazarus-Hilfsdienst

Der Lazarus-Hilfsdienst bietet das komplette Spektrum der Alten- und Krankenpflege in Leverkusen an. Hierzu zählen zum einen die Grundpflege und die Behandlungspflege, je nach Pflegegrad und Lebenssituation. Zum anderen aber auch die hauswirtschaftliche Versorgung, wenn nur die kleinen Dinge des Alltags nicht mehr alleine gehen sowie die mobile Wundversorgung. Machen Sie sich ein Bild von unseren Leistungen und nutzen Sie unsere kostenfrei Pflegeberatung.

Häusliche Krankenpflege in Leverkusen

Ein ambulanter Pflegedienst ermöglicht Ihnen, auch im Alter möglichst lange im vertrauten Lebensumfeld zu bleiben. Der Lazarus Hilfsdienst bietet häusliche Krankenpflege in Leverkusen an, die den Patienten mit seinen Bedürfnissen immer in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stellt. Dabei sehen wir den Menschen in seiner Ganzheit – im Zusammenwirken von Körper, Geist und Seele. Wir helfen mit unseren häuslichen Pflegeleistungen, die Eigenständigkeit unserer Patienten zu fördern und eigene noch vorhandene Kräfte zur Entfaltung zu bringen.

Wenn Sie sich zum ersten Mal mit der Pflege von Angehörigen beschäftigt, stellen sich sicherlich viele Fragen. Wir möchten etwas Licht in den Pflege-Dschungel bringen.

  • Wann haben Sie Anspruch auf häusliche Krankenpflege?

    Der Anspruch auf ambulante Pflegeleistungen leitet sich aus dem Sozialgesetzbuch (SGB) ab und ist in §37 SGB V geregelt.

    Anspruch auf Leistungen haben Patienten:

    1. wenn eine Behandlung im Krankenhaus nicht ausführbar ist.
    2. wenn sich durch die Pflege zu Hause ein Krankenhausaufenthalt vermeiden oder verkürzen lässt.
    3. wenn die häusliche Krankenpflege das Ziel der ärztlichen Behandlung sichern soll.
    4. wenn eine schwere Krankheit vorliegt oder sich eine Krankheit akut verschlimmert – z. B. nach einem Krankenhausaufenthalt oder nach einer ambulanten OP bzw. Behandlung.

    Die Punkte 1 und 2 werden allgemein unter dem Begriff „Krankenhausvermeidungspflege“ geführt. Punkt 3 betrifft benennt die sogenannte „Sicherungspflege“ und Punkt 4 die „Unterstützungspflege“.

    Um Leistungen der Häuslichen Krankenpflege zu erhalten, muss Sie oder Ihre Angehörigen nicht dauerhaft pflegebedürftig sein. Es müssen auch keine Leistungen der Pflegeversicherung beantragt werden.

  • Welche Leistungen umfasst die häusliche Krankenpflege?

    Welche Leistungen umfasst die häusliche Krankenpflege?

    Grundsätzlich umfasst die häusliche Krankenpflege die Grundpflege, die Behandlungspflege und die hauswirtschaftliche Versorgung.

    • Die Grundpflege bezieht sich erst einmal auf die Hygiene und die Lagerung des Betreuten. Inbegriffen ist eine Teil- oder Ganzwaschung, eine kleine oder große Grundpflege sowie das Lagern und Betten des Patienten.
    • Die Behandlungspflege umfasst medizinische Maßnahmen sowie die Einteilung und Verabreichung von Medikamenten. Weitere Bestandteile sind: Dekubitusversorgung, Katheterwechsel, Einreibungen, Injektionen, Blutzuckermessung, Blutdruckkontrolle und das Wechseln von Verbänden. Auch eine mundgerechte Nahrungszubereitung und Hilfen bei der Nahrungsaufnahme sowie erforderliche Maßnahmen zur Mobilisation gehören zu den wichtigen Leistungen, die der Lazarus Hilfsdienst in der häuslichen Krankenpflege in Leverkusen und Köln übernimmt.
    Alten- und Krankenpflege
  • Wie erfolgt die Beantragung von häuslicher Krankenpflege?

    Wie erfolgt die Beantragung von häuslicher Krankenpflege?

    Jeder Pflegebedürftige hat nach § 7a SGB XI einen Anspruch auf eine individuelle Pflegeberatung durch die Pflegekassen. Die Pflegeberatung umfasst eine Unterstützung bei der Auswahl und Inanspruchnahme von Pflegeleistungen genauso wie bei der Beantragung der Maßnahmen. Ansprechpartner bekommen Sie in der Regel über Ihre zuständige Krankenkasse.

    Mehr dazu finden Sie im Bereich Pflegeversicherung oder unter https://www.bundesgesundheitsministerium.de/themen/pflege/

    Überprüfung der Pflegesituation

    Die Pflegekassen schreiben grundsätzlich vor, dass die Pflegesituation des Patienten regelmäßig überprüft werden muss.

    Der Lazarus Hilfsdienst ist dazu berechtigt, das erforderliche Gutachten nach § 37 Abs. 3 SGB XI in viertel- bzw. halbjährlichen Abständen für Angehörigen zu erstellen, die teilweise oder ständig die Pflege selbst ausführen.

    Gerne beraten unsere Mitarbeiter Sie über die umfassenden Angebote des Lazarus Hilfsdienst im Bereich der häuslichen Krankenpflege in Leverkusen. Auch in 2018 sind wir wieder mit einer Gesamtnote von 1,0 in Bezug auf die Qualität unseres Pflegedienstes ausgezeichnet worden.

    Gerne erläutern wir Ihnen alle Möglichkeiten in einer unverbindlichen telefonischen Beratung!

    Alten- und Krankenpflege

Hauswirtschaftliche Versorgung – länger eigenständig in Leverkusen

Viele Menschen haben den großen Wunsch, möglichst lange in ihren eigenen vier Wänden wohnen zu bleiben. Gerade, wenn Menschen pflegebedürftig werden, wird es aber schwierig, die alltäglichen Pflichten des Haushalts selbstständig zu erledigen. Deshalb haben Sie mit einem Pflegegrad grundsätzlich neben der Grundpflege auch Anspruch auf Leistungen der hauswirtschaftlichen Versorgung.

Der Lazarus Hilfsdienst bietet im Rahmen der hauswirtschaftlichen Versorgung in Leverkusen grundsätzlich alle entsprechenden Hilfsleistungen im Umfeld des Pflegebedürftigen. Leistungsträger für die Kostenerstattung ist Ihre zuständige Pflegekasse. Wir beraten Sie gerne zu den Möglichkeiten und Kosten hauswirtschaftlicher Versorgung.

  • Hauswirtschaftliche Versorgung – die Leistungen

    Die Leistungen der hauswirtschaftlichen Versorgung umfassen grundsätzlich alle Tätigkeiten, die im Haushalt eines Pflegebedürftigen oder Kranken anfallen und die nicht mehr eigenständig erledigt werden können. Dazu zählen insbesondere:

    • Einkaufshilfe für Senioren:
      Wir unterstützen Senioren bei der Beschaffung von Lebens-, Reinigungs- sowie Körperpflegemittel. Das startet bei der Planung der Einkäufe und endet bei der richtigen Lagerung der Lebensmittel und dem Überblick von Genieß- und Haltbarkeit. Wir begleiten Senioren bei ihren Einkäufen oder erledigen diese komplett eigenständig. Dabei hat unser geschultes Personal stets auch die Ausgabenseite im Blick und achtet auf preisbewusste, saisonale Einkäufe in sinnvollen Mengen. Natürlich behalten wir auch Vorgaben im Blick, wenn eine spezielle Diät eingehalten werden muss.
    • Reinigung der Wohnung
      Unsere Hauswirtschaft für Senioren umfasst selbstverständlich auch die Reinigung der Wohnung. Hierzu zählen die Fußböden, Möbel, Fenster und die Haushaltsgeräte im üblichen Lebensbereich des Pflegebedürftigen sowie das Bettenmachen. Hierbei berücksichtigt unser geschultes Personal auch die Beschaffung von Reinigungsmitteln und die regelmäßige Überprüfung der Reinigungsmittel und -geräte.
    • Unterstützung beim Kochen
      Die erfahrenen Pflege-Mitarbeiter des Lazarus Hilfsdienstes kochen gemeinsam mit dem Pflegebedürftigen, soweit dies möglich ist. Andernfalls wird die Essenzubereitung von uns komplett übernommen.
      Wir stellen einen Speiseplan unter Berücksichtigung von Unverträglichkeiten, Diätvorgaben (auch eine spezifische Kalorienzufuhr) sowie persönlichen Vorlieben zusammen. Dabei berücksichtigen wir selbstverständlich Alter und Lebensumstände der Pflegebedürftigen. Die Zubereitung der Nahrung erfolgt natürlich unter Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln.
      Spülen: Je nach Gegebenheiten des Haushalts wird das manuelle bzw. maschinelle Spülen in den Pflegezeiten gewertet. Wir beraten Sie hierzu gerne.
    • Wechseln und Waschen von Kleidung und Wäsche
      Unsere Dienstleistung umfasst das Waschen, Aufhängen und Bügeln sowie Ausbessern und Einsortieren der Kleidung in den Schrank sowie das Beziehen von Betten.
  • Hauswirtschaftliche Versorgung – die Kosten

    Die Hauswirtschaft kann grundsätzlich von den Angehörigen selbst übernommen werden. Häufig ist dies aber eine extreme zeitliche Mehrbelastung für Angehörige, die sich ja auch noch um ihren eigenen Haushalt kümmern müssen.

    Der Lazarus Hilfsdienst übernimmt die hauswirtschaftliche Versorgung in Leverkusen gerne im Rahmen des Bezuges von Pflegesachleistungen, auch als Kombinationsleistung zur Grundpflege.

    Die Kosten hauswirtschaftlicher Versorgung und die Erstattungssätze durch die Pflegeversicherung hängen vom Pflegegrad und vom Umfang der Leistungen ab.

    Beispiele für Kosten hauswirtschaftlicher Versorgung

    Alten- und Krankenpflege

Mobile Wundversorgung in Leverkusen

Die Wundversorgung zu Hause ist Teil der sogenannten Behandlungspflege.Der Lazarus-Hilfsdienst unterstützt die Behandlung von Patienten durch eine mobile Wundversorgung im häuslichen Umfeld in Leverkusen – professionell und kompetent.

Egal, ob es um die Versorgung chronischer Wunden oder eine akute Problematik geht, ein lückenloser Behandlungsprozess ist essentiell für das optimale Wundmanagement. Der Lazarus-Hilfsdienst gewährleistet ein professionelles Überleitungsmanagement der Krankenhäuser / Kliniken und eine nahtlose Kooperation mit den in der Region Köln / Leverkusen niedergelassenen Ärzten (z. B. Chirurgen, Diabetologen, Phlebologen).

  • Wie sieht eine optimale Wundversorgung aus?

    Hierzu gehört zu allererst ein zielgerichteter Wundversorgungsplan, der allen an der Behandlung Beteiligen zur Verfügung steht. Darüber hinaus ist für uns die Einbeziehung und Unterstützung der Patienten und ihrer Angehörigen genauso wichtig, wie der ständige Kontakt mit den behandelnden Ärzten. Diese unterrichten wir mithilfe einer Fotodokumentation über die Heilungsverläufe, um so die weitere Therapie zu unterstützen.

    Um eine optimale Behandlung zu gewährleisten, bieten wir die mobile Wundversorgung für unsere Patienten in Leverkusen immer nachden neuesten medizinischen und pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen an. Das stellen wir durch regelmäßige Fort- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter sicher.

    Die Wundexperten des Lazarus Hilfsdienst leiten und beraten unsere Pflegefachkräfte, um eine optimale Wundversorgung sicher zu stellen. Außerdem führen sie Ernährungsberatungen durch und stellen bei Bedarf Kontakt zu Spezialisten (z. B. Dermatologen, Onkologe, Psychologen etc.) her.

    Entstehende Kosten für die Wundbehandlung werden von den Krankenkassen übernommen.

    Neben der mobilen Wundversorgung bieten wir natürlich auch weitere Leistungen der Behandlungspflege an, wie z. B. Dekubitusversorgung, Medikamentenvergabe, An- und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen oder Injektionen.

    Lassen Sie sich jetzt kostenfrei zu unseren Leistungen beraten!